Wellness
Online Shop
Babor Institut
Faltenreduzierung ganz ohne Unter-spritzung und völlig schmerzfrei. Medizin trifft Kosmetik.
>> mehr
Massagen
Massagen
Ayurvedische Massagen, Hot Stone und vieles mehr. Lassen Sie sich auch gerne gemeinsam mit Ihrem Mann oder ihrer Freundin behandeln. mehr
Triggerpunkttherapie
Massagen

Die Triggerpunkttherapie hat als Ziel die Beseitigung sogenannter „myofaszialer Triggerpunkte“. Diese sind lokal begrenzte Muskelverhärtungen in der Skelettmuskulatur, die lokal druckempfindlich sind und von denen übertragene Schmerzen ausgehen können. Sie sind eine häufige Ursache von akuten und chronischen Schmerzen (insbesondere Kopfschmerzen, Migräne, Rückenschmerzen, Schulter-Nackenverspannungen, Hüft- und Knieschmerzen usw.) sind Triggerpunkte in der Skelettmuskulatur.

Triggerpunkte entstehen in einem Muskel wenn dieser dauerhaft überlastet, fehlbelastet oder auch nur kurz überdehnt wird. Tastbar ist der Triggerpunkt im Muskel als Knötchen oder derber Muskelstrang. Die Triggerpunkte sind druckschmerzhaft und verursachen darüber hinaus Schmerzen in anderen Regionen des Körpers. So können zum Beispiel Triggerpunkte im Schulter-Nackenbereich chronische Kopfschmerzen verursachen oder Triggerpunkte in der Gesäßmuskulatur die Ursache für Schmerzen im unteren Rücken und den Beinen sein.

Bei dieser Behandlungsform werden durch spezielle Techniken, Triggerpunkte aufgelöst. Durch eine biochemische Reaktion des Körpers werden hierbei Enzyme ausgeschüttet, die den Rückbau in gesundes Muskelgewebe veranlassen. Verspannungen und daraus resultierende Schmerzen werden gelöst.

>> zurück zur Übersicht